Samba Frage
geschrieben von: Dirk (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. August 2010 17:26

hallo,

also mit group-e bin ich soweit warm geworden und möchte es auch nach einer Woche nicht mehr missen. Doch nun habe ich noch einen offenen Punkt. SAMBA.

Muss ich für jeden Share (z.B. /home/projekte /home/dokumente in group-e einen User anlegen, und dann auf der Samba Ebene den Ordner dem User zuweisen? So ganz habe ich es noch nicht verstanden wie group-e es haben will.

GRuss

Dirk

Re: Samba Frage
geschrieben von: schmunzler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. August 2010 23:29

Hallo,

Group-E greift als Samba-Client auf die Shares zu, un dzwar in dem Kontext des gerade angemeldeten Benutzers. Sofern Du die Shares für den WIndows EInsatz bereits konfiguriert hast, sollte alles klappen.

Ach ja, Group-E und samba sollten die selbe Benutzerdatenbank (LDAP) verwenden. Ansonsten musst mehrere Benutzerdatenbanken verwalten und die Benutzer/ Passworte in Group-E und in samba synchron halten.



Ihr vollständiger Name: 
Ihre E-Mail-Adresse: 
Thema: 
Spamschutz:
Bitte gib den Code aus dem unten stehenden Bild in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt. Wenn der Code schwer zu lesen ist, versuche einfach zu raten. Wenn du einen falschen Code eingibst, wird einfach ein neues Bild erzeugt und du bekommst eine zweite Chance.